links das alte Sägewerk, rechts das Wohngebäude und die Werkstätten

Für Mitglieder des Vereins ist es möglich, sich für Zeiträume von wenigen Tagen bis zu mehreren Monaten in das Projekt zu integrieren. Wir reservieren die Nutzung des Foyers, einer renovierten 120 m2 großen Wohnung mit 3 Schlafzimmern, Esszimmer und einer großen Musiklounge/Werkstatt mit Bibliothek und Flügel. Es ist auch mit einem sehr effizienten Kamin für die Holzheizung ausgestattet (optional, aber bevorzugt).

Wir teilen die Nutzung mehrerer Ateliers als Co-working Space: Malerei/Nähen/Küche/Besprechungsraum, Holz-/Metallwerkstatt mit Werkzeug, Räume, Schreib- oder Sinnierfreundlichen Terrassen, ein Soundlab und ein weitläufiges Aufnahmegerät, das Tonaufnahmen im ganzen Gebäude ermöglicht, eine Bibliothek, eine Ludothek mit Gesellschaftsspielen aller Art, einen großen Mehrzweckraum mit Projektor und Flügel, Unterdachte Terrassen im Freien, Gemüsegarten und ein philosophisches Boudoir/Raucher-Café… Es ist schwer zu beschreiben, komm und sieh es dir an!

Wir teilen auch die Nutzung eines Autos und eines Minibusses, sowie einige Fahrräder. Schließlich sammeln und teilen wir zweimal pro Woche die nicht verkauften Lebensmittel der Migros de Moutier und pflegen einen Vorrat an Grundnahrungsmitteln, die allen zur Verfügung stehen: Nudeln, Reis, Öl, Salz, Zucker und Mehl.

Das Barbook

Während Sie als Gastmitglied Ihren Komfort nutzen und Ihre Wünsche in die Suiten des Pantographs einfließen lassen, füttern Sie das Projekt im Gegenzug mit Ihren Ressourcen. Wir möchten Ihnen die Freiheit und die Wahl geben, das zu bieten, was Sie für willkommen halten. Nach unserer Erfahrung ist es insbesondere die Zeit, die Sie vor Ort verbringen werden um sich zu verbinden, die in dieser Hinsicht wesentlich ist. Es ermöglicht Ihnen, sich kennen zu lernen und Austausch zu etablieren, welchen Ihnen, wie auch uns, zugute kommt. Konkret braucht das Projekt: (vor allem) gute Stimmung, (auch) Geld, verschiedene Materialien, Wartung und Reparaturen, Ideen der Planung und Entwicklung, herzlichen Austausch und (viel) Geselligkeit, Austausch von Fähigkeiten, körperliche und intellektuelle Stärke, Teilnahme unserer blühenden Gemüse- sowohl wie auch Kinderkultur. Natürlich sind sie bei uns auch als Familie willkommen.

Ausserdem, wir leihen Ihnen sehr gerne ein Ohr und ein Auge bei einer Generalvorstellung Ihrer Projekte. Wir freuen uns immer auf eine “Première” und wenn Sie möchten, laden wir ein paar Personen aus der Umgebung ein, um für Sie ein kleines aber feines Publikum bereitzustellen. Wir bringen oft auch eine Torte und eine Thermoskanne Kräutertee mit!

Startseite

Wenn Sie mutig und enthusiastisch sind, werfen Sie einen Blick auf den Kalender unten. Je nach Art der Projekte können Sie mehrere Gruppen von Besuchenden gleichzeitig unterbringen – Sie können die Anzahl und Domäne der Kreationen anderer Benutzer sehen. Schließlich kontaktieren Sie uns planen Sie im Idealfall einen persönlichen Besuch vor der Residenz.

032 499 01 15 Festnetz ohne Telefonist*in
info@les-suites-du-pantographe.org

Tipp: Berücksichtigen Sie die Mindestzeit für Ihr persönliches Projekt und fügen Sie mindestens zwei zusätzliche Tage hinzu, um sich mit Personen und Orten zu verbinden. Die “Physiologie” eines soziokulturellen Projekts wie dem unseren ist sehr temposensibel und arbeitet relativ langsam im Vergleich zu dem Tempo, welches man von dem regen Betrieb der Stadt gewohnt ist.

Available
Booked
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Room #1
Room #2
Room #3